Statistiken

Studierendenzahlen

Statistik der Studierenden seit der staatlichen Anerkennung

Seit ihrer staatlichen Anerkennung im Jahr 2003 waren an der Theologischen Hochschule Elstal im Durchschnitt 76 Studierende immatrikuliert. Im Wintersemester 2009/10 wurde mit 99 die bisher höchste Zahl der Studierenden erreicht. Nach den überproportional starken Jahrgängen in der Zeit von 2005-2009 war die Zahl der NeuanfängerInnen vorübergehend rückläufig, doch hat sie mittlerweile wieder ihren Durchschnittswert erreicht.
Der Anteil von Studentinnen liegt derzeitig bei 36%.

Studienanfänger im BA Ev. Theologie

Im Durchschnitt beginnen jedes Jahr 14 Studierende einen Bachelor-Studiengang an der Theologischen Hochschule Elstal. Mit 19 und 18 Studienbeginnern liegen die Jahrgänge 15/16 und 16/17 deutlich über dem Durchschnitt.

Mitarbeiterstatistiken

Zusammensetzung der Hochschulmitarbeiter nach Funktion

Die Theologische Hochschule beschäftigt 8 hauptamtliche Lehrkräfte mit einer 100% Stelle. Diese werden ergänzt durch 7 Lehrbeauftragte, 2 wissenschaftliche Mitarbeitende in dem Fachbereich Diakoniewissenschaft, 2 Sekretärinnen sowie eine Bibliothekarin.

Zusammensetzung der Mitarbeiter

Von den Mitarbeitenden der Hochschule sind 35% Frauen und 65% Männer. Im Bereich der Lehre (Hauptamtliche, Lehrbeauftrage, Wissenschaftliche Mitarbeiter) ist das Verhältnis mit 23% Frauen zu 77% Männern sehr einseitig ausgeprägt. Die Hochschule ist deswegen bemüht, sich insbesondere im Bereich der Lehre mit qualifizierten Frauen zu verstärken.

Betreungsverhältnis

Betreungsschlüssel an der Theologischen Hochschule Elstal

Bei einer durchschnittlichen Studierendenzahl von 76 Studierenden beträgt das Verhältnis von hauptamtlichen Lehrkräften zu Studenten 1:9. Dies gewährleistet eine optimale Betreuung unserer Studierenden. Bezogen auf die Räume des Lehrgebäudes, der Bibliothek und der Mensa stehen jeder und jedem Studierenden 18m² Nutzfläche und 10m² Nebenfläche zur Verfügung. Hierzu zählen u.a. persönliche Arbeitsplätze in unserer Bibliothek.

Glauben, Denken, Handeln