Angebotene Studiengänge

Die Theologische Hochschule Elstal bietet drei akkreditierte Studiengänge mit staatlich anerkannten Studienabschlüssen an:

Bachelor-Studiengang Evangelische Theologie

Der grundlegende Bachelor-Studiengang Evangelische Theologie dauert sechs Semester. Bei erfolgreichem Abschluss erhält man den Grad eines Bachelor of Arts (B.A.). Der Bachelor-Studiengang Evangelische Theologie hat das Ziel, Grundlagen in theologischen, pastoralen und diakonischen Kompetenzen zu vermitteln und bietet im weiteren Verlauf erste Möglichkeiten, methodische Kenntnisse zu vertiefen. In der ersten Stufe des Bachelor-Studiengangs (1.-3. Semester) finden dazu Einführungen in alle Fächer der Theologie (Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Systematische Theologie, Praktische Theologie, Mission und Diakonie) sowie die Vermittlung von Kenntnissen in den biblischen Sprachen Griechisch und Hebräisch statt. Die zweite Stufe des Bachelor-Studiengangs (4.-6. Semester) ermöglicht dann, erste eigene Schwerpunkte im Theologiestudium zu setzen.

Der Bachelorstudiengang Evangelische Theologie qualifiziert in Kombination mit dem Master-Abschluss Evangelische Theologie für den Beruf als Pastorin oder Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) und in Kombination mit einem sozialwissenschaftlichen Bachelor- oder Master-Abschluss für den Beruf des Diakons und der Diakonin im BEFG. Er ist darüber hinaus berufsqualifizierend für Predigerdienste in Landeskirchlichen Gemeinschaften und einigen Freikirchen sowie für kirchliche und außerkirchliche Tätigkeiten im Bereich des Journalismus, der Erwachsenenbildung und des Managements.

Master-Studiengang Evangelische Theologie

An der Theologischen Hochschule Elstal können alle erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Evangelische Theologie ihr Studium im Master-Studiengang Evangelische Theologie (M.A.) fortsetzen. Der Master-Studiengang Evangelische Theologie ist anwendungsorientiert und vermittelt den Studierenden in vier Semestern vertiefte theologische Kenntnisse und Fähigkeiten sowie Handlungskompetenz für die spätere Berufstätigkeit als ordinierter Pastor oder ordinierte Pastorin. Dabei ist eine Schwerpunktsetzung in einem der vier zu diesem Studiengang gehörenden Fachgebiete (Biblische Studien; Christliche Geschichte und Lehre; Praktische Theologie; Mission und Diakonie) vorgesehen.

Der erfolgreiche Abschluss dieses Master-Studiengangs ist Voraussetzung für die Vermittlung in den pastoralen Dienst im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Er qualifiziert auch für pastorale Dienste in anderen Freikirchen und Gemeindebünden und berechtigt zur Aufnahme eines fachlich passenden Promotionsstudiums.

Master-Studiengang Freikirchliche Diakonie

Der Master-Studiengang Freikirchliche Diakonie (M.A.) qualifiziert in einem viersemestrigen Präsenzstudium für die Berufstätigkeit als ordinierte Diakonin oder ordinierter Diakon. Die Bewerbung für diesen anwendungsorientierten Studiengang setzt den Abschluss eines sozialwissenschaftlichen Studiums mit mindestens einem Bachelorabschluss voraus. Der Master-Studiengang in Freikirchlicher Diakonie baut auf den vorhandenen Kenntnissen aus dem sozialwissenschaftlichen Bereich auf und vermittelt die für eine diakonische Tätigkeit notwendigen theologischen Kompetenzen. Eine den Vorkenntnissen angepasste Schwerpunktsetzung ist vor allem im Bereich der Diakoniewissenschaften durch die Auswahl von Lehrveranstaltungen und die Themenwahl der Masterarbeit möglich.

In Kombination mit einer sozialwissenschaftlichen Berufsqualifikation ist dieser Masterstudiengang die Regelvoraussetzung für die Ordination als Diakonin oder Diakon im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Er qualifiziert zudem für verschiedene Berufstätigkeiten in Missionswerken und diakonischen Einrichtungen sowie zur Aufnahme eines fachlich entsprechenden Promotionsstudiums.

Praktika, Tutoriale Begleitung und Teilzeitstudium

Alle Studiengänge enthalten vorbereitete, begleitete und ausgewertete Praktika in Gemeinden, Missionswerken oder diakonischen Einrichtungen.

Eine intensive Tutoriale Begleitung bereitet auf die Prüfungen und die Abfassung von Hausarbeiten vor, leitet darüber hinaus aber auch zur individuellen Vertiefungen in der Auseinandersetzung mit theologischen Fragestellungen an.

Sämtliche Studiengänge der Theologischen Hochschule Elstal sind auch in Teilzeit studierbar, sodass der Studienablauf an unterschiedliche Lebenssituationen angepasst werden kann.

Akkreditierungen

Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Theologischen Hochschule Elstal sind durch die Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen e.V. (AQAS e.V.) akkreditiert. In allen Studiengangs-Akkreditierungen wird bestätigt, dass das Qualitätsniveau der Studiengänge den Bildungszielen gemäß dem Qualifikationsrahmen für deutsche Hochschulabschlüsse entspricht.

Bewerbung zum Studium

Die Studiengänge der Theologischen Hochschule Elstal beginnen jeweils zum Wintersemester jedes Jahres. Bei Hochschulwechseln ist ein Studienbeginn auch zum Sommersemester möglich. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet jeweils am 31. Juli eines Jahres. Informationen zu den notwendigen Bewerbungsunterlagen sowie den Angeboten der Hochschule in Forschung und Lehre finden sich in der Rubrik "Bewerbung".

Glauben, Denken, Handeln