Lektürekurs Griechisch „Römerbrief“

SoSem 2022

Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den

Master-Studiengang Ev. Theologie und das Zusatzstudium

(1-stündig; 2 Leistungspunkte)

Relevanz:

Die regelmäßige Lektüre der Heiligen Schrift in den Sprachen, in denen sie geschrieben wurden, ist eine unverzichtbare Grundlage der christlichen Theologie. Während des Studiums üben wir uns unter Anleitung in das Leben mit dem Bibeltext ein.

Ziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich anspruchsvolle Texte des Neuen Testaments sprachlich erschließen und nutzen geeignete Hilfsmittel.

Inhalte:

Ausgewählte Texte aus dem Römerbrief. Ausgewählte Themen der Wortkunde, Formenlehre und Syntax.

Arbeitsweise:

Zu jeder Sitzung werden Textportionen im Umfang von ca. 100 Wörtern vorbereitet, die im Intranet als Datei zur Verfügung gestellt werden. Die Studierendenbestimmen die Formen und analysieren die syntaktische Struktur und fertigen eine eigene Arbeitsübersetzung an. Die vorbereiteten Textportionen werden in den Sitzungen besprochen.

Voraussetzungen:

Erfolgreicher Besuch der griechischen Sprachkurse der TH Elstal oder einer anderen Schule oder Hochschule.

Zur Anschaffung wird empfohlen:

  • Rienecker: Sprachlicher Schlüssel zum griechischen NT (antiquarisch günstig erhältlich, Auflage egal)

ODER:

  • Haubeck/von Siebenthal: Neuer sprachlicher Schlüssel zum griechischen Neuen Testament (wesentlich teurer, dafür ausführlicher)
Glauben, Denken, Handeln