KG-Seminar „Wiederaufbau, Neuanfänge und Kontinuität: Der Bund Ev.-Freik. Gemeinden von 1945 bis 1961“

SoSem 2022

Dr. Andreas Liese

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den Master-Studiengang Ev. Theologie, den Masterstudiengang Diakonie und Sozialtheologie und das Zusatzstudium

(2-stündig; 4 LP [B.A. ohne Hausarbeit und M.A.], 6 LP [B.A. mit Hausarbeit])

Relevanz:

Zu vielem, was die heutige Gestalt des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden ausmacht, wurden in den Jahren 1945 -1961 die Grundlagen gelegt. Des-halb sind u.a. folgende Fragen zu stellen: Wie entwickelte sich der 1941/1942 entstandene Bund? Unter welchen Bedingungen geschah damals diakonisches Handeln? 

Andererseits müssen wir aber auch kritische Fragen an diese Phase der Geschichte stellen, wie z.B.: Fand damals eine Aufarbeitung der Zeit des Nationalsozialismus statt? Wie stellten sich die Verantwortungsträger der Jahre 1933-1945 dieser Thematik? Mitbedacht werden sollen auch die politischen (Kalter Krieg) und gesellschaftlichen Verhältnisse. 

Ziele: 

Intensive Beschäftigung mit einem wichtigen Abschnitt der Geschichte des BEFG v.a. anhand der Arbeit mit Quellen; Erkennen der Relevanz der Beschäftigung mit der Geschichte des Bundes für heutige Fragestellungen.

Inhalte: 

Umgang mit der NS-Vergangenheit (Stichworte: Schuldbekenntnis, Entnazifizierung; Frage der personellen Kontinuität); innerbündische Konflikte (Baptisten- und Brüdergemeinden); Verhältnis zu den ausländischen Baptisten (bes. Großbritannien, USA); Hilfsmaßnahmen und Wiederaufbau, Flüchtlingen und Vertriebene; Arbeitsfelder wie u.a. Jugendarbeit und theologische Ausbildung; ökumenische Kontakte: Vereinigung evangelischer Freikirchen, Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen.

Arbeitsweise:

Zeitlicher Ablauf: eine Einzelsitzung (Einführung in die Thematik) am Anfang und danach sieben Doppelsitzungen. Da der Schwerpunkt in diesem Seminar auf der Arbeit (Lektüre, kritische Auswertung) mit ganz unterschiedlichen Quellen (Zeitschriften, Gremienprotokolle, Berichte usw.) liegt, muss Zeit für die Arbeit im Oncken-Archiv eingeplant werden.

Zur vorbereitenden Lektüre wird empfohlen:

  • G. Balders, Kurze Geschichte der deutschen Baptisten, in: ders. (Hg.), Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe. Festschrift 150 Jahre Baptisten-gemeinden in Deutschland, Wuppertal/Kassel 1984, S. 17-167 (Kap. 6, S. 126-149)
  • A. Strübind, Diktatur und Geschichte. Überlegungen zum Fortgang der Geschichtsaufarbeitung im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, in: ZThG 4 (1999), S. 252-258 (online auf der HP der GFTP).
Glauben, Denken, Handeln