Ökumenische Ekklesiologie in baptistischer Perspektive

Institut für Baptismusstudien, Systematische Theologie

Projektleiter: Prof. Dr. Uwe Swarat

Fördereinrichtung: Haushalt

Laufzeit: Seit 1995

Beschreibung: Als evangelische Freikirche kongregationalistischer Art wird der Baptismus von einem Kirchenverständnis geprägt, das sich charakteristisch von volks- oder staatskirchlichen Konzepten unterscheidet, zugleich aber auch wesentliche Gemeinsamkeiten mit anderen Ekklesiologien enthält. Neben dem Freiwilligkeitscharakter der Mitgliedschaft stellt die sog. "Autonomie" der Ortsgemeinden ein das Kirchenverständnis und die Kirchenverfassung prägendes Element dar. Bisher gibt es im deutschen Sprachraum kaum Veröffentlichungen, die diesen Umstand wissenschaftlich untersuchen. Darum soll im Rahmen dieses Forschungsprojektes eine Monographie erstellt werden, in der eine Lehre von der Kirche formuliert wird, die aus baptistischer Perspektive, also von einem spezifisch freikirchlichen Standpunkt aus entwickelt ist, aber keine konfessionelle oder institutionelle Beschränkung vornimmt, sondern in ökumenischer Weite die christliche Kirche insgesamt zum Gegenstand hat. Damit wird sowohl das Kirchenverständnis in der Ökumene und den in ihr zusammenwirkenden Traditionen um den freikirchlichen Aspekt ergänzt als auch den Freikirchen eine ihre Tradition erweiternde und korrigierende Reflexion über ihr Gemeinde- und Kirchenverständnis angeboten. Als Vorarbeiten für diese Monographie sind seit 1995 verschiedenen Aufsätze und Rezensionen erstellt sowie zwei Tagungen durchgeführt und dokumentiert worden (Theologischer Arbeitstag des BEFG in Kassel, November 2000, dokumentiert in ThGespr Beiheft 2, und ein Lehrgespräch des Baptistischen Weltbundes in Elstal, März 2007, dokumentiert in ThGespr Beiheft 10).

Stichwörter: Ekklesiologie, Kirche, Gemeinde, Freikirchen, Baptismus, Ökumene.

Publikationen:

  • Swarat, Uwe: Ein gemeinsamer Rahmen für die konfessionellen Ekklesiologien? Eine baptistische Sicht der DÖSTA-Studie 'Kirchen in Gemeinschaft', in: ThGespr 1 (1995), S. 24-29.
  • Swarat, Uwe: Rezensionen von Wolfgang J. Bittner, Kirche - wo bist du? Plädoyer für das Kirche-Sein unserer Kirche, Zürich: TVZ 1993, 2. Aufl. 1995, in: ThGespr 23 (1999), S. 21-23.
  • Swarat, Uwe: Rezension von Miroslav Volf, Trinität und Gemeinschaft. Eine ökumenische Ekklesiologie, Mainz: Grünewald 1996, in: ThGespr 23 (1999), S. 24-26.
  • Swarat, Uwe: Die Kennzeichen der wahren Kirche (notae ecclesiae), in: ThGespr 24 (2000), S. 4-19.
  • Swarat, Uwe (Hrsg.): "Was ist der Bund…?" Beiträge zu einer Theologie des Gemeindebundes, in: ThGespr, Beiheft 2, 2001, 99 Seiten.
  • Swarat, Uwe: Der Gemeindebund - mehr als ein Zweckverband?, in: ThGespr, Beiheft 2, 2001, Beiheft 2, S. 3-32.
  • Swarat, Uwe: Rezension von Gudrun Neebe, Apostolische Kirche. Grundunterscheidungen an Luthers Kirchenbegriff unter besonderer Berücksichtigung seiner Lehre von den notae ecclesiae, Berlin, New York: De Gruyter 1997, in: ThGespr 25 (2001), S.152-154.
  • Swarat, Uwe (Hg.): Die "Autonomie" der Ortsgemeinden und ihre Gemeinschaft, Ein Lehrgespräch des Baptistischen Weltbundes, ThGespr, Beiheft 10, 2009, 140 Seiten.
  • Swarat, Uwe: darin als eigener Vortrag: Ortsgemeinden und überörtliche Strukturen im Baptismus aus der Perspektive reformatorischer Ekklesiologie, in: ThGespr Beiheft 10, 2009, S. 103-116.
Glauben, Denken, Handeln