Biblische Studien Übung „Repetitorium“

SS 2018

Prof. Dr. Carsten Claußen, Prof. Dr. Dirk Sager

Lehrveranstaltung für den Master-Studiengang Ev. Theologie und das Zusatzstudium; Modul Nr. 210 Ergänzungsmodul Biblische Studien (2-stündig; 3 Leistungspunkte)

Relevanz:
Zur Vorbereitung auf die mündlichen Prüfungen in „Biblische Studien“ ist es hilfreich, die bereits im Studium erarbeiteten Einzelbereiche in einen größeren Rahmen zu stellen und so miteinander zu vernetzen. Gelingt dies den Teilnehmenden, so eröffnen sich Perspektiven auf Zusammenhänge im Ganzen des biblischen Kanons und darüber hinaus für den Horizont christlicher Theologie insgesamt.

Ziele und Inhalte:
Das Repetitorium bietet einen Überblick zu den Inhalten des Ergänzungsmoduls „Biblische Studien“. Durch Literaturhinweise und exemplarische Wiederholung führt sie in die Vorbereitung der mündlichen Prüfungen ein und begleitet diese.

Arbeitsweise:
Die Lehrveranstaltung hat vier Termine, zwei für den Schwerpunkt Altes Testament, zwei für Neues Testament. In einem Anschreiben werden den Teilnehmenden der Termin der ersten Sitzung und die vorzubereitende Lektüre genannt.

Zur Lektüre wird empfohlen:
• JÖRG JEREMIAS: Hauptprobleme einer Theologie des Alten Testaments, in: ders., Studien zur Theologie des Alten Testaments, hg. v. Friedhelm Hartenstein und Jutta Krispenz (FAT 99), Tübingen 2015, 47-64.
• JAN CHRISTIAN GERTZ (Hg.): Grundinformation Altes Testament. Eine Einführung in Literatur, Religion und Geschichte des Alten Testaments, Göttingen 52016.
• WALTER DIETRICH (Hg.): Die Welt der Hebräischen Bibel. Umfeld – Inhalte – Grundthemen, Stuttgart 2017
• FERDINAND HAHN: Theologie des Neuen Testaments Bd.1, 22005; darin: § 1.7-8 Grundsatzfragen I und II, 19-28.
• UDO SCHNELLE: Einleitung in das Neue Testament (utb 1830), Göttingen 82013.
• UDO SCHNELLE: Theologie des Neuen Testaments (utb 2917), Göttingen 22014: darin „1. Der Zugang: Theologie des Neuen Testaments als Sinnbildung“, 15-29.

Glauben, Denken, Handeln