Lektürekurs Hebräisch „Jona“

WS 2016/17

Dr. Walburga Zumbroich

1412 Sprache Lektürekurs „Jona“
[Walburga Zumbroich]


Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den
Master-Studiengang Ev. Theologie und das Zusatzstudium
(1-stündig; 2 Leistungspunkte)

Relevanz:
Kenntnisse des Hebräischen verlieren sich so leicht wieder, wie sie umgekehrt mühsam
erworben worden sind. Sie benötigen solche Kenntnisse für die Bibelauslegung
allgemein wie auch für das Studium im Fach Altes Testament.

Ziele:
Im Kurs sollen vergessene Hebräischkenntnisse wieder aufgefrischt, vorhandene
Hebräischkenntnisse gefestigt und vertieft werden. Dies geschieht auf Grundlage der
im Seminar zu Jona behandelten Texte.

Inhalte:

Das Buch Jona. Da das Buch kurz ist, werden im Anschluss noch einige Psalmen
besprochen. Ausgehend vom Text werden bestimmte Themen der Grammatik besprochen.

Arbeitsweise:
Die jeweils zu behandelnden Textpassagen sollen vorbereitet sein, um dann im Kurs
gemeinsam und vertiefend übersetzt zu werden.
BA-Sudierende haben ein Referat zu einem grammatischen Thema zu halten (10-15
Minuten), MA-Studierende schreiben zu Semesterende eine Klausur, die einen der
behandelten Texte zum Inhalt hat.

Voraussetzungen:
Grundkenntnisse der hebräischen Sprache. In der Regel die erfolgreich abgelegte
Hebräisch-I-Klausur.

Zur vorbereitenden Lektüre wird empfohlen:
Das Buch Jona in deutscher Übersetzung.

Glauben, Denken, Handeln