KG-Vorlesung „Geschichte des Baptismus“

WS 2021/22

Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den Master-Studiengang Ev. Theologie, den Master-Studiengang Diakonie und Sozialtheologie und das Zusatzstudium

(2-stündig)

Relevanz:

Konfessionelle Identitäten sind das Ergebnis komplexer geschichtlicher Entwicklungen und Wandlungen. Wer im pastoralen oder diakonischen Dienst einer freikirchlichen Gemeinde steht und die Gemeinde in der Ökumene und in der Öffentlichkeit repräsentiert, sollte mit den Ursprüngen und dem Werden der freikirchlichen Gemeindebewegungen vertraut sein.

Ziele:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben ein Orientierungswissen über die Geschichte und Theologie des Baptismus und reflektieren kritisch die Stärken und Schwächen der baptistischen Tradition. Sie kennen eine Auswahl wichtiger englischer und deutscher Quellentexte und erhalten einen Überblick über wichtige Werke der Sekundärliteratur.

Inhalte:

Die englischsprachigen baptistischen Bewegungen des 17. Jahrhunderts. – Wandel und Ausbreitung des Baptismus im Zeichen von Erweckungsbewegungen und protestantischer Weltmission. – Deutschsprachiger Baptismus. – Nationale und internationale Strukturen und ökumenische Beziehungen.

Arbeitsweise:

Vorlesung. Die Vor- und Nachbereitung durch eigene Lektüre ist unabdingbar. Die zu lesenden Texte werden zu jeder Einheit angegeben. Bitte planen sie dafür mindestens zwei Arbeitsstunden wöchentlich ein.

Voraussetzungen:

Englischkenntnisse. Empfohlen ist, vor dem Besuch der Baptismus-Vorlesung die Vorlesungen KG Überblick I und II zu belegen.

Zur Anschaffung empfohlen:

Erich Geldbach (Hg.): Baptisten weltweit. Ursprünge, Entwicklungen, Theologische Identitäten (Die Kirchen der Gegenwart 7; Bensheimer Hefte 118). 2021.

Glauben, Denken, Handeln