Lektürekurs Hebräisch „Psalmen“

SS 2019

Dr. Walburga Zumbroich

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den Master-Studiengang Ev. Theologie und das Zusatzstudium

(1-stündig; 2 Leistungspunkte)

Relevanz:

Kenntnisse des Hebräischen verlieren sich so leicht wieder, wie sie umgekehrt müh-sam erworben worden sind. Da sie uns einen vertieften Zugang zur Bibel ermöglichen, ist es sinnvoll, dem entgegenzuwirken.

Ziele:

Der Lektürekurs dient vor allem dazu, durch Übersetzungspraxis sich an Gelerntes wieder zu erinnern.

Inhalte:

Er werden in erster Linie solche Texte bearbeitet, die zugleich in der alttestamentlichen VL zum Buch der Psalmen in diesem Semester behandelt werden.

Arbeitsweise:

Die in der jeweiligen Sitzung zu behandelnden Texte sollten in etwa vorbereitet sein, um dann im Kurs gemeinsam Fragen zu klären. Soweit es die Zeit erlaubt, nutzen wir Möglichkeiten, den Text vertiefend zu verstehen.

Voraussetzungen:

Grundkenntnisse der hebräischen Sprache.

Zur vorbereitenden Lektüre wird empfohlen:

Lektüre des Psalters in deutscher Übersetzung.

Glauben, Denken, Handeln