PTh-Übung „Heimseelsorge“

WS 2023/24

Thorsten Graff

Studiengang Ev. Theologie, den Masterstudiengang Diakonie und Sozialtheologie und das Zusatzstudium

(2-stündig, 2 LP)

Relevanz:

Seelsorge gehört neben der Verkündigung zu den zentralen Aufgaben jeder Pastorin und jedes Pastors, evtl. auch zu denen von Diakoninnen und Diakonen. Ein besonderes Arbeitsfeld der Seelsorge, und aufgrund der demographischen Veränderung mit zunehmender Relevanz, ist die Seelsorge mit älteren und hochbetagten Menschen.

Ziele:

Ziel der Übung ist die Einführung in die Praxis der Heimseelsorge und der seelsorglichen Gesprächsführung mit älteren Menschen.

Inhalte:

  • Einführung in die Heimseelsorge
  • Vertraut machen mit der Einrichtung „Immanuel Seniorenzentrum Elstal“
  • Besuche und Gespräche mit Bewohnern und Bewohnerinnen

Arbeitsweise:

  • Seelsorgliche Gespräche
  • Erstellen von zwei Verbatims
  • Supervision und Fallbesprechung
  • Erstellen von drei Reflexionen im Kursverlauf und einem Schlussbericht am Ende

Voraussetzungen:

Einführung in die Praktische Theologie, Übung Seelsorge, persönliches Vorgespräch mit Thorsten Graff

Zur vorbereitenden Lektüre wird empfohlen:

Dziewas, Ralf – „Bleib an meiner Seite“ – Ein Ratgeber für Besuche bei alten und kranken Menschen, Kassel, 3. Auflage 2018

Glauben, Denken, Handeln