KG-Vorlesung „Reformation“

SS 2017

Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den Master-Studiengang Ev. Theologie, Master-Studiengang Freikirchliche Diakonie und das Zusatzstudium

(2-stündig; 3 LP [B.A. ohne Klausur und M.A.], 4 LP [mit Klausur]

Relevanz: Um 1500 wurde die Forderung nach einer Erneuerung der authentischen Lehre und Praxis des Christentums zunächst von der Bildungsbewegung des Humanismus erhoben. Die in einer elitären Teilöffentlichkeit geführte Reformdebatte erhielt eine neue inhaltliche Wendung und entfaltete eine ungeahnte Dynamik und Publizität, als der Wittenberger Theologieprofessor und Mönch Martin Luther durch seine innovativen theologischen Konzepte einen Konflikt mit der Kirche geriet, der 1520 zu seiner Exkommunikation führte. Innerhalb weniger Jahrzehnte entstanden mehrere konkurrierende Neuentwürfe von Lehre und sozialer Gestalt des Christentums. Inwiefern ist die Reformation für Menschen des 21. Jahrhunderts relevant? Die Antworten, die im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 auf diese Frage gegeben werden, spiegeln wider, was den jeweiligen Gesprächspartnern am Christentum überhaupt relevant erscheint.

Ziele: Die TeilnehmerInnen erwerben kirchengeschichtliches Orientierungswissen zu einer Schlüsselepoche der Geschichte des Christentums. Sie kennen ausgewählte Quellentexte von besonderer Relevanz und können verschiedene Perspektiven der reformationsgeschichtlichen Forschung kritisch unterscheiden.

Inhalte: Streben nach Heilsgewissheit und Ruf nach Erneuerung im abendländischen Christentum um 1500 — Die Luthersache — Radikalität und Deradikalisierung der Reformation — Kirchliche Umgestaltung in Städten und Territorien — Katholische Reform und Tridentinum — Calvin und die Reformation in Europa — Konfessionalisierung im Kontext frühneuzeitlicher Modernisierungsprozesse — Bekenntnisschriften und Kodifizierungen der evangelischen Lehre. Arbeitsweise: Vorlesung. Die begleitende Lektüre ausgewählter Quellentexte (werden im Laufe der Vorlesung bereitgestellt) und der entsprechenden Abschnitte des Lehrbuchs von Gottfried Seebaß wird empfohlen.

Zur vorbereitenden Lektüre wird empfohlen:

  • Kurzes, anregendes Taschenbuch zum Einstieg: Thomas Kaufmann: Martin Luther, München 2006 (Beck Wissen), 128 S., 7,90 €.
  • Als Lehrbuch zur Anschaffung empfohlen: Gottfried Seebaß: Spätmittelalter, Reformation, Konfessionalisierung Stuttgart: W. Kohlhammer Verlag 2006 (Geschichte des Christentums, Bd. 3), 359 S., 24,80 €.
Glauben, Denken, Handeln