Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel

Leiter der Bibliothek

Kirchengeschichte Zimmer: 318

vCard Download

Sekretariat

Lebenslauf

  • Studium der der Griechischen und Lateinischen Philologie, Theologie und Pädagogik in Hamburg, Thessaloniki, Wien und Prag
  • 2001 Th. D. (Evangelisch-Theologische Fakultät der Karlsuniversität Prag), 2005 Dr. phil. (Universität Hamburg)
  • 2001-2005 Post-Doc-Projekte als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Heidelberg und der Joachim-Jungius-Gesellschaft der Wissenschaften Hamburg
  • 2005-2007 Referendariat
  • 2007 Mai-August wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Philipps-Universität Marburg
  • seit September 2007 Dozent für Kirchengeschichte an der Theologischen Hochschule Elstal

      Mitgliedschaften

      • Historische Kommission für die Böhmischen Länder
      • Senior Fellow, Acadia Centre for Baptist and Anabaptist Studies, Acadia University, Wolfville, Nova Scotia, Canada
      • Groupe de recherches sur les non-conformismes religieux des XVIe et XVIIe siècles et l’histoire des protestantismes (G.R.E.N.E.P.), Faculté de Théologie Protestante, Université de Strasbourg
      • Täuferaktenkommission des Vereins für Reformationsgeschichte
      • Rivista storica italiana, International Scientific Board
      • Wissenschaftlicher Beirat der Deutschen Comenius-Gesellschaft

          Lehre

          Forschung

          Veröffentlichungen

          Die fünf wichtigsten Publikationen 

          • M. Rothkegel, R. Assmann (Hg.): Eine freie Kirche in einer freien Gesellschaft. Freikirchliche Perspektiven auf das Verhältnis von Kirche und Staat. Berlin 2019.

          • J. Bahlcke, J. Halama, M. Holý, J. Just, M. Rothkegel, L. Udolph: Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der Böhmischen Brüder im 15. und 16. Jahrhundert. Bd. 1: Regesten der in den Handschriftenbänden Acta Unitatis Fratrum I-IV überlieferten Texte. Wiesbaden, 2018.
          • Katalog der hutterischen Handschriften und der Drucke aus hutterischem Besitz in Europa, bearbeitet von M. Rauert und M. Rothkegel, hg. v. G. Seebaß. 2 Bde. Gütersloh 2011.
          • Der Briefwechsel des Joachim Jungius. Aufgrund der Vorarbeiten von B. Elsner bearbeitet und eingeleitet von M. Rothkegel, Göttingen 2005.
          • Bibliotheca Dissidentium. Répertoire des non-conformistes religieux des seizième et dix-septième siècles, fondé par André Séguenny, dirigé par Martin Rothkegel.  Baden-Baden & Bouxwiller: Éditions Valentin Koerner. Tome XXX: Clemens Ziegler (sur la base des matériaux réunis par R. Peter), Christoph Freisleben (M. Rothkegel), Leonhard Freisleben (M. Rothkegel), Leonard Busher (W. Brackney), 2016. - Tome XXIX: The Family of Love, II (A. Hamilton), 2013. - Tome XXVIII: Thomas Müntzer-Bibliographie (M. Dammaschke, G. Vogler), 2013. - Tome XXVII: Gerhard Westerburg (R. Woodbridge), Valentin Ickelshamer (S. Loo߆), Gabriel Ascherham (M. Rothkegel), 2012. - Tome XXIV: Mährische Sakramentierer des zweiten Viertels des 16. Jahrhunderts (M. Rothkegel), 2005.

          academia.edu

          Ausgewählte Veröffentlichungen von Martin Rothkegel sind auf seinem academia Profil einsehbar.

          Vollständige Veröffentlichungsliste

          Die vollständige Veröffentlichungsliste von Martin Rothkegel kann hier heruntergeladen werden:

          Veröffentlichungsliste Martin Rohkegel 11/2020 (PDF)

          Vorträge

          • „Die Reformation in Böhmen, Mähren und Schlesien: Religiöser Wandel und religöse Pluralisierung in den Ländern der Böhmischen Krone, 1520-1620.“ KONFERENZ: Deutsches Historisches Insitut Paris / Université Paris-Sorbonne. 20 . Oktober 2016
          • “A Wannabe-Diplomat in Istanbul 1573: Jacobus-Palaeologus’ Journey to the Ottoman Empire and his Project of a Christian-Muslim Settlement.“ KONFERENZ: International Conference „Ottoman Istanbul IV“, 29 Mayis University, Istanbul. 20.-22.5.2016.
            http://www.osmanliistanbulu.org/en/
          • “The Anabaptist Reformation Experience.“ KONFERENZ: Perceptions of the Protestant Reformation in Seventh-day Adventism. Institut für adventistische Geschichte und Theologie (IAS) der Theologischen Hochschule Friedensau. 9.-12.5.2016.
          • „Distributionsstrategien nonkonformistischer Milieuliteratur.“ KONFERENZ: Reformation und Buch - Akteure und Strategien der Verbreitung frühreformatorischer Druckerzeugnisse. Vereinigte Theologische Seminare der Universität Göttingen. 22.-23.02.2016.
          • „Freiheit als Kennzeichen der wahren Kirche. Zum baptistischen Grundsatz der Religionsfreiheit und seinen historischen Ursprüngen“. KONFERENZ: (In)Toleranz und Religionsfreiheit: Ökumenisches Symposium, Evangelische Akademie Abt Jerusalem, Braunschweig. 26. Februar 2016.

          https://th-elstal.de/

          Glauben, Denken, Handeln