Bachelor-Spezialmodule: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Zusatzqualifikation zur Kinder- und Jugendreferent(in)

Du arbeitest gerne mit Kindern und Jugendlichen und willst Ihnen den christlichen Glauben nahebringen? Du nimmst junge Menschen aufmerksam wahr und siehst, dass sie Begleitung und Unterstützung brauchen? Dann bietet Dir die TH Elstal dafür eine spezialisierte Ausbildung.

Aufgrund der starken Nachfrage nach hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die gemeindliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben die Theologische Hochschule Elstal und das Gemeindejugendwerk (GJW) des BEFG eine Kooperation zur Ausbildung von Kinder- und Jugendreferenten eingerichtet. Studierende der Theologischen Hochschule Elstal können im Rahmen des Bachelor-Studiengangs Evangelische Theologie eine Zusatzqualifikation zur Kinder- und Jugendreferent(in) erwerben. Dafür werden die im Studiengang vermittelten theologischen und pädagogischen Kompetenzen durch zwei Spezialmodule „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ ergänzt.

Es werden Themen behandelt wie:

  • Gesellschaftliche Herausforderungen 
  • Religions- und Entwicklungspsychologie 
  • Seelsorge mit Kindern und Jugendlichen 
  • Verbandsarbeit in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit 
  • Teilnahme an Tagungen, Konferenzen und Schulungen des GJW 
  • Reflexion der eigenen Praxiserfahrung

    Das dreijährige Studium an der Theologischen Hochschule Elstal mit dem Schwerpunkt „Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen“ hat gegenüber vergleichbaren Angeboten von Bibelschulen den Vorteil, dass Du am Ende einen staatlich anerkannten theologischen Studienabschluss erhältst, der im späteren Lebensverlauf die Weiterqualifikation auch zum ordinierten pastoralen oder diakonischen Dienst ermöglicht. Wer nach einer Zeit als Kinder- oder Jugendreferent(in) später Pastor oder Pastorin in einer Gemeinde des BEFG werden möchte, braucht nur noch den zweijährigen Masterstudiengang Evangelische Theologie in Elstal zu absolvieren. Wer als Diakonin oder Diakon ordiniert werden möchte, kann dafür verschiedene soziale Masterstudiengänge anschließen.

    Die beiden Spezialmodule „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ beginnen im 2. Semester. Durch die Teilnahme an diesen Spezialmodulen wirst Du befähigt, die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen innerhalb und außerhalb der Gemeinde reflektiert wahrzunehmen, junge Menschen mit sozialer Unterstützung und seelsorglicher Hilfe zu begleiten und für sie kreative Programme und Aktivitäten zu gestalten. Zugleich erhältst Du durch die Spezialmodule eine Zusatzqualifikation zur Kinder- und Jugendreferentin, die in Deinem Bachelor-Zeugnis ausgewiesen wird. Die Spezialmodule haben eine separate Studienbegleitung, die Dir hilft, Deine Praxiserfahrungen zu reflektieren und Dich intensiv auf das zukünftige Arbeitsfeld vorzubereiten.

    Du bist interessiert? Dann lass Dich jetzt beraten oder bewirb Dich hier!

     

    Glauben, Denken, Handeln