Berufsmöglichkeiten

Alle Studiengänge sind anwendungsorientiert und bereiten gezielt auf die berufliche Praxis vor.

Der Bachelorstudiengang Evangelische Theologie qualifiziert in Kombination mit dem Master-Abschluss Evangelische Theologie für den Beruf als Pastorin oder Pastor im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) und in Kombination mit einem sozialwissenschaftlichen Bachelor- oder Master-Abschluss für den Beruf des Diakons und der Diakonin im BEFG. Er ist darüber hinaus berufsqualifizierend für Predigerdienste in Landeskirchlichen Gemeinschaften und einigen Freikirchen sowie für kirchliche und außerkirchliche Tätigkeiten im Bereich des Journalismus, der Erwachsenenbildung und des Managements.

Der erfolgreiche Abschluss des Master-Studiengangs Evangelische Theologie ist Voraussetzung für die Vermittlung in den pastoralen Dienst im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Er qualifiziert auch für pastorale Dienste in anderen Freikirchen und Gemeindebünden und berechtigt zur Aufnahme eines fachlich passenden Promotionsstudiums.

In Kombination mit einer sozialwissenschaftlichen Berufsqualifikation ist der Masterstudiengang Freikirchliche Diakonie die Regelvoraussetzung für die Ordination als Diakonin oder Diakon im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden. Er qualifiziert zudem für verschiedene Berufstätigkeiten in Missionswerken und diakonischen Einrichtungen sowie zur Aufnahme eines fachlich entsprechenden Promotionsstudiums.

Angesichts der vielen ordinierten Hauptamtlichen, die in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen werden, bestehen für die Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge der TH Elstal sehr gute Möglichkeiten zur direkten Vermittlung in einen gemeindlichen oder diakonischen Dienst im Anschluss an das Studium. Der BEFG sucht zurzeit gezielt Menschen, die sich durch ein Theologie- oder Diakoniestudium in Elstal für einen Gemeindedienst ausbilden lassen wollen und fordert alle auf, die diese Perspektive für sich vielleicht sehen können, über ein Studium der Evangelischen Theologie oder der Freikirchlichen Diakonie in Elstal nachzudenken.“

Glauben, Denken, Handeln