KG-Übung „Auslegungsgeschichte“

SS 2016

Prof. Dr. Dr. Martin Rothkegel

Lehrveranstaltung für den Bachelor-Studiengang Ev. Theologie (Stufe II), den Master-Studiengang Ev. Theologie und das Zusatzstudium

(2-stündig; 3 Leistungspunkte)

Relevanz:

Moderne Bibelkommentare widmen der Frage, wie ein Text in den Jahrhunderten seit seiner Entstehung verstanden worden ist, meist keine große Aufmerksamkeit. Für das Bibelgespräch in der Gemeinde und für die Predigtvorbereitung bietet die Rezeptionsgeschichte der biblischen Texte aber eine erstaunliche Fülle von Anregungen.

Ziele:

Die TeilnehmerInnen lernen Fragestellungen und Methoden der vorkritischen Bibelexegese kennen und reflektieren ihre eigenen Zugänge zu Bibeltexten in Studium und Gemeinde.

Inhalte:

In der Übung werden ausgewählte Abschnitte aus der Catena aurea („Goldene Kette“) des Thomas von Aquin (13. Jahrhundert) gelesen, eines mittelalterlichen Standardkommentars zu den vier Evangelien. Die Catena aurea, in der eine Fülle älterer Kommentare verarbeitet ist, bietet einen bequemen Einstieg in die Bibelexegese des 4.-13. Jahrhunderts. Auch die Reformatoren und die Ausleger der folgenden Jahrhunderte setzten sich immer wieder mit den in der Catena tradierten Erklärungen auseinander.

Arbeitsweise:

Gegenstand der einzelnen Sitzung ist jeweils die Catena aurea zum Evangelium des folgenden Sonntags oder des auf die Sitzung folgenden kirchlichen Festtags nach der evangelischen Perikopenordnung. Die Texte (in deutscher Übersetzung, Frakturdruck) werden als PDF zur Verfügung gestellt und müssen von den Teilnehmern mit Schreibrand ausgedruckt werden. Alternativ ist die Lektüre an einem tragbaren Computer möglich, sofern dieser über ein PDF-Programm verfügt, bei dem Kommentare und Notizen eingefügt und gespeichert werden können.

Voraussetzungen:

Keine.

Literatur:

  • S. Thomae Aquinatis Catena aurea in quatuor evangelia, cura Angelici Guarenti OP, Bd. 1-2, Turin / Rom 1953.
  • Des heiligen Thomas von Aquin ... Goldene Kette oder fortlaufende ... Ausle-gung der vier Evangelien. Aus dem Lateinischen von Johann Nepomuk Oischinger, Bd. 1-7, Regensburg 1846-50.
Glauben, Denken, Handeln