MuD-Vorlesung „Einführung in die Diakonik“

WS 2018/19

Prof. Dr. Ralf Dziewas

Pflichtlehrveranstaltung im Modul 111 (Basismodul Mission und Diakonie) und im Modul 303 (Ergänzungsmodul Theologie für Diakoniker)
(2-stündig; 4 Leistungspunkte)

Relevanz:

Diakonie und Mission bilden am Theologischen Seminar Elstal ein gemeinsames eigenständiges Fach neben der Praktischen Theologie. Da eine Verkündigung des Evangeliums ohne Taten der Barmherzigkeit unglaubwürdig bleiben würde, gehört die Diakonik als wissenschaftliche Reflektion diakonischen Handelns zu den wesentlichen Inhalten eines Studiums der Evangelischen Theologie.

Ziele:

Die Einführung in die Diakonik soll einen ersten Überblick über die breit gefächerten Gebiete und Themen des Faches Diakonik bieten und die Studierenden dazu befähigen, die Bedeutung diakonischer Themen für die Gemeindearbeit und den pastoralen bzw. diakonischen Dienst zu erkennen. Die Einführung liefert die Grundkenntnisse für eine selbstständige Erschließung diakonischer Themenfelder im weiteren Studium.

Inhalte:

-     Diakonik als Fach der Theologie
-     Die biblische Basis diakonischen Handelns
-     Die Diakoniegeschichte und ihre Bedeutung für die Gegenwart
-     Die theologische Begründung des diakonischen Auftrags der Gemeinden
-     Herausforderungen der Diakonie in der modernen Gesellschaft
-     Der Diakonat

Arbeitsweise:

Vorbereitende Lektüre, Vorlesung, Erstellung von Portfolioblättern, Gruppenarbeiten, Diskussionen.

Zur Vorbereitung empfohlene Lektüre:

- KOTTNIK, Klaus-Dieter K. / HAUSCHILD, Eberhard (Hg.): Diakoniefibel. Grundwissen für alle, die mit Diakonie zu tun haben, Gütersloh 2008

- SCHNEIDER-HARPPRECHT, Christoph: Diakonik, in: Grethlein, Christian /Schwier, Helmut (Hg.): Praktische Theologie. Eine Theorie- und Problemgeschichte, Leipzig 2007 [Arbeiten zur Praktischen Theologie 33], S.733-792.

Pflichtlektüre zur 1. Sitzung:

- TURRE, Reinhard: Diakonik. Grundlegung und Gestaltung der Diakonie, Neukirchen-Vluyn 1991 (daraus S. 293-303)

Glauben, Denken, Handeln